Zusammen treffen wir die richtigen Entscheidungen.

Corona-Virus: Änderungen des Geschäftsbetriebs

Judith Weidemann

Sehr geehrte Mandantinnen und Mandanten,

auch wir sind nun aufgrund der aktuellen Lage und zum Schutz unseres Teams bis auf weiteres im Home Office.

Bitte kommen Sie nicht in die Kanzlei!

Wir sind für Sie derzeit ausschließlich über unsere Mobilfunknummer 0049 157 54463849 von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 9:00 bis 15:00 Uhr erreichbar. Per E-Mail sind wir für Sie wie gewohnt erreichbar, ebenso per Fax.

Sie haben die Möglichkeit, über die vorgenannte Mobilfunknummer einen Beratungs- oder Besprechungstermin mit Rechtsanwältin Weidemann zu vereinbaren, der dann per Skype wahrgenommen werden wird.
Sobald Sie auf diesem Wege einen Termin vereinbart haben, senden wir Ihnen unseren Aufnahmebogen, unsere Vergütungsvereinbarung für die Erstberatung sowie unsere Datenschutzerklärungen zu (nur für neue Mandanten).
Bitte füllen Sie diese Unterlagen aus, unterzeichnen sie und senden Sie umgehend an uns zurück. Bitte teilen Sie in diesem Zusammenhang auch Ihre Skype Kontaktdaten mit.
Wir werden dann zu dem mit Ihnen vereinbarten Termin Kontakt zu Ihnen aufnehmen.

Bitte machen Sie sich keine Sorgen, der Posteingang in Ihren Angelegenheiten wird selbstverständlich weiterhin von uns überwacht. Fristgebundene und eilige Angelegenheiten werden vorrangig bearbeitet. Wir bitten dennoch um Verständnis, sollte es in dieser Ausnahmesituation zu Verzögerungen in der Bearbeitung Ihrer Angelegenheit kommen.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Team der Kanzlei Weidemann

Stand: 20.3.2020

Letzte Beiträge

20.03.2020

Corona-Virus: Änderungen des Geschäftsbetriebs

- Sehr geehrte Mandantinnen und Mandanten, - auch wir sind nun aufgrund ... mehr lesen

05.12.2019
Ausbildungsunterhalt - Die Eltern schulden ihrem Kind grundsätzlich nur die Kosten einer Ausbildung zum Beruf. ... mehr lesen

18.11.2019
Kindesunterhalt bei Wechselmodell - Das Kammergericht Berlin hat am 15.04.2019 eine bemerkenswerte Entscheidung zur Kindesunterhaltsverpflichtung ... mehr lesen

03.09.2019
Hoheitliche Anordnung eines paritätischen Wechselmodells - Das Brandenburgische Oberlandesgericht hat am 21.11.2018 über einen Fall ... mehr lesen